__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"652c5":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"652c5":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"652c5":{"val":"rgb(55, 179, 233)","hsl":{"h":198,"s":0.8,"l":0.56,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

Zahnimplantate

Implantate werden in der Zahnmedizin zum Ersetzen von fehlenden Zähnen verwendet. Die Implantattherapie hat sich als stabile, funktionstüchtige und langfristig erfolgreiche Maßnahme mit einem hohen Patientenkomfort erwiesen. Es können einzelne oder mehrere fehlende Zähne durch Implantate ersetzt werden. Implantate können auch die Abstützung für einen umfangreichen festsitzenden (Brücken) oder herausnehmbaren Zahnersatz (Prothesen) bilden, wenn eigene Zähne nicht mehr in ausreichender Zahl vorhanden sind.

Wir arbeiten mit erfahrenen Kieferchirurgen zusammen, die die Implantate einsetzen. Mittels eines chirurgischen Eingriffes, meist unter lokaler Betäubung, wird ein Implantat wie eine Art „künstliche Zahnwurzel“ im Kieferknochen eingebracht. 

Wenn das Implantat nach ca. 3-6 Monaten in den Knochen eingewachsen ist, fertigen wir Ihnen in unserer Zahnarztpraxis den passenden Zahnersatz auf dem Implantat an.

Als Implantatmaterial hat sich Titan aufgrund seiner körperverträglichen (biokompatiblen) Eigenschaften und seiner Belastbarkeit bewährt. Auch Keramikimplantate sind heute möglich. Zusammen mit dem Kieferchirurgen planen wir entsprechend Ihrer individuellen Situation und der gewünschten Funktion die Art und Anzahl der Implantate.

Voraussetzungen für eine Implantatbehandlung

Bevor wir Implantate setzen, beraten wir Sie zunächst ausführlich. Patienten mit Diabetes, Osteoporose, Störungen der Wundheilung, einer Immunschwäche und/ oder starke Raucher klären wir besonders über Risiken und Nebenwirkungen auf. Unter den genannten Krankheiten und Gewohnheiten kann es zu Einheilungsschwierigkeiten des Implantates kommen. Grundsätzlich sind Implantate hier nicht ausgeschlossen, sie erfordern meist nur ein besonderes Vorgehen.

Eine sehr wichtige Vorraussetzung für eine erfolgreiche Implantation ist eine gute Mundhygiene. Vor der Implantation führen wir eine professionelle Zahnreinigung durch, um alle Ablagerungen, Zahnstein und Plaque von den Zähnen zu entfernen damit diese Bakterien keine Entzündung am Implantat verursachen. Sollten Sie an einer Parodontitis oder Zahnfleischentzündung leiden, werden wir diese zunächst behandeln, um optimale Vorraussetzungen für die Implantation zu schaffen. Auch eine eventuell vorhandene Karies wird natürlich vor dem Setzen des Implantates behandelt. 

Sprechen Sie uns bei Fragen gerne an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Zahnarztpraxis in Königstein!